Licht verwandelt

Seit 2009 organisiert die Interessengem. Aktive Mitte die „Lichthöfe“.

Licht verwandelt

 Außergewöhnliches - im Sinne des Wortes – wird sichtbar werden. Das Viertel zwischen Theuerstadt und Gärtnerviertel öffnet Tore, Gärten und Höfe, an denen man für gewöhnlich einfach nur vorbeifährt. Am Samstag, den 21.11.2015 – ab 18.00 Uhr, wird dabei ein besonderer Blick hinter die Fassaden möglich. Und zu entdecken gibt es Vielfältiges, ja sogar Einzigartiges, da die meisten Aktionen nur an diesem einen Abend stattfinden. Zu verdanken ist dieses der Eigeninitiative aller Beteiligten, denn das Programm an den zwanzig Lichtstationen entsteht häufig aus den Ideen der AnwohnerInnen und Gewerbetreibenden selbst. Die Interessengemeinschaft Aktive Mitte, welche das Fest zum 7. Mal veranstaltet, koordiniert und organisiert zwar den Rahmen und ergänzt das Angebot, aber bewahrt stets die individuellen Wünsche der Beteiligten. Vermutlich ist diese tatsächliche Gemeinschaft aller Teilnehmer der wesentliche Grund für die besondere Stimmung bei den „Lichthöfen“. Die Mischung aus improvisierten und professionellen Angeboten macht Lust auf die Entdeckungstour entlang der König-, Luitpold-, Mittel-, oder Heiliggrabstraße. Musik klingt aus den Türen, Künstler zeigen ihre Werke, kleine Bar‘s, gemütliche Nischen, beleuchtete Gewächshäuser und romantische Hinterhöfe erwarten die Gäste.

 

Wenn Sie Künstler / Lichtkünstler sind und Lust haben, sich bei den Lichthöfen am Samstag, 21. November 2015 zu präsentieren, dann senden Sie kurze Bewerbung / Idee mit der Sie gerne teilnehmen würden an info@aktive-mitte.de bis spätestens 11. Oktober 2015.

 

Termin: Samstag, 21. November 2015, von 18-22 Uhr

 

Weitere Informationen – zu den Lichthöfen der letzten Jahre finden Sie - unter
http://aktive-mitte.de/lichthoefe/

 

Lichthöfe 2013, Eröffnung, Foto © J. Schabel


07.10.2015

Eure Meinung? Leserbrief verfassen