Ausstellung RABENSCHWARZ

Das Spirito del Lago Projekt auf Wanderschaft

Ausstellung RABENSCHWARZ

 Vom 30. April bis zum 12. Juni präsentiert der Kunstverein Bamberg das deutsch-italienische Künstlerprojekt Lo Spirito del Lago im Kunstraum Kesselhaus. Jährlich findet die beliebte Ausstellungen von deutschen und italienischen Künstlern in den historischen Räumen der prachtvollen barocken Schlossanlage der Borromäer auf der Touristeninsel Isola Bella statt. Beteiligt sind Künstler - allesamt arrivierte Kunstschaffende, die international in zahlreichen Museen zu finden sind, allerdings nicht unbedingt dem Mainstream des Kunstmarktes folgen, sondern ihren eigenen Weg gesucht haben.
Das Ausloten von Emotionen bis hin zu Grenzüberschreitungen ist vielen dieser Arbeiten eingeschrieben – quasi das geheime Verbindungsmoment dieser unterschiedlichen Künstler – Rabenschwarzes eben, wie es der Rabe als ständiger Begleiter des Kunst- und Ausstellungsprojektes mit sich bringt.
 

Dr. Hartmut Kraft, Kunstsammler und Mediziner aus Köln wird in die Ausstellung einführen.
Künstler: Ferdinando Greco, Federico Simonelli, Ale Guzzetti, Franco Rasma, Valerio Tedeschi, Max Bottino, Peter Gilles, Carolein Smit (NL), Rebecca Stevenson (GB). Hede Bühl, Birgit Kahle, Günter Weseler
 

Mehr zu den Künstlern
 

Auf italienischer Seite Ferdinando Greco aus dem Mailänder Umkreis, der in seinen großformatigen Bildern ausgesprochen materialreich arbeitet und dabei einer expressiv-erzählenden Darstellungsweise verbunden ist. Aus der rheinischen Kunstszene ist Günter Weseler vertreten, der in den 60er Jahren für seine atmenden Fellobjekte gefeiert wurde und derzeit eine fulminante Wiederentdeckung erfährt. Peter Gilles hat in den 80er und 90er Jahren die Kölner Kunstszene durch Performances und Aktionen maßgeblich mitgeprägt. Körperliche Extremsituationen, die Grundlagen menschlicher Existenz – all das ist gegenwärtig in seinem wichtigsten Malmittel: dem Eigenblut. Die in Belgien lebende Carolein Smit zählt zu den innovativsten, mit Keramik arbeitenden Künstlerinnen. Ihre Tierfiguren, zunächst opulent – dekorativ erscheinend, öffnen dann aber den Blick für menschliche Abgründe.

 

Vernissage am Samstag, 30. April 2016, 18 Uhr
Kunstraum Kesselhaus, Untere Sandstraße 42 (Eingang Leinritt)
Öffnungszeiten: Fr 15-18 Uhr, Sa + So, 11 -18 Uhr

Weitere Informationen: www.kunstverein-bamberg.de, Tel. 0951 / 68171

 

Fotos:

Rebecca Stevenson: „Dead Nature“, 2013, Aluminiumguss, Höhe ca. 70 cm
Ferdinando Greco: „Se questa terra…“, 2015, 200x150 cm, Öl und versch. Materialien auf Leinwand
Peter Gilles: o.T., 2015, Blut, Kohle auf Bütten, 100x70 cm


26.04.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen