Der Weimarer Sommer 2016

Musical – Pop – digitale Avantgarde – Experimentierfreude... hier bleiben keine Wünsche offen

Der Weimarer Sommer 2016

 Künstler und Publikum erobern Weimars Parks und Plätze, treffen sich zu Kunst und Kultur, feiern und tanzen, lauschen und finden in Weimar eine lässige Eleganz, wie sie nur europäische Kulturstädte ausstrahlen. Der Weimarer Sommer hat sich als beliebte und abwechslungsreiche Reihe etabliert. Neben den ganz großen Ereignissen, wie den Open-Air-Konzerten auf der Seebühne im Weimarhallenpark, dem Video-Fassaden-Festival Genius Loci Weimar oder dem Kunstfest Weimar, sind es viele kleinere Reihen, die unter freiem Himmel und in Konzertsälen höchst unterhaltsame Akzente setzen. I-Tüpfelchen 2016: Die Landesausstellung „Die Ernestiner – Eine Dynastie prägt Europa“ ist bis 28. August zu sehen.

Ein großes Publikum wird erwartet, wenn die Staatskapelle Weimar am 2. Juli, unter freiem Himmel und dem Titel „Broadway im Park“ ins Reich der Musicalklassiker entführt. Moderiert wird der Ausnahme-Abend von der Entertainerin Gayle Tufts. Das Konzert ist das größte und beliebteste seiner Art in der Region und lebt nicht zuletzt von der sommernächtlichen Atmosphäre im Park. Es folgen an gleicher Stelle „Laut & Draußen“ mit Popmusik, „Jazz meets Klassik“ – Sebastian Knauer & die NDR Bigband und Adel Tawil. Außerdem wird es vom 5. bis 7. August ist Aquanario – ein Licht-, Wasser-, Laser- und Pyro-Show zu erleben.

Seit vier Jahren schon wird Weimar im Sommer Treffpunkt für Künstler der digitalen Avantgarde. Genius Loci Weimar ist ein Festival für audio-visuelle Kunst und interaktive Projektionen an jährlich wechselnden Fassaden. Der Geist des Ortes wird in Formen, Licht und Farben sichtbar gemacht. Künstler aus aller Welt bewerben sich um die Teilnahme an diesem Spektakel, das Weimar drei Nächte vom 12. bis 14. August lang in Atem hält.

Einer der sehr geselligen Höhepunkte des Weimarer Sommers ist Goethes Geburtstag: Mit einem Fest am illuminierten Römischen Haus im Park an der Ilm feiert die Klassik Stiftung Weimar am 28. August mit der ganzen Stadt. Das Weinfest direkt vor Goethes Wohnhaus lockt rund um den Geburtstag des Geheimrates vier Tage lang zu einem Schoppen auf den Jubilar.

Das Kunstfest Weimar hat sich neu erfunden und das Publikum verfällt in dieser Zeit geradezu in eine Kunst-Sucht, so die Beobachtung des Künstlerischen Leiters Christian Holtzhauer. Im vergangenen Jahr erregte das Festival für zeitgenössische Kunst Aufsehen mit der Inszenierung von „Mein Kampf“. 2016 wird auch Goethe eine Rolle spielen, ansonsten bleibt man der Experimentierfreude treu und verbindet Musik und Theater, Tanz und Bildende Kunst, Literatur und Kunst im öffentlichen Raum. Das Kunstfest Weimar bildet vom 19. August bis 4. September den Höhepunkt und zugleich den Abschluss des Weimarer Sommers.

 

 

Copyright Foto:
Kunstfest Eröffnung, Foto © Maik Schuck, weimar GmbH
 


24.05.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen