Verleihung des Deutschen Musical Theater Preises 2016

Die Fürther Produktion „Der Tunnel“ gewinnt in zwei Kategorien

Verleihung des Deutschen Musical Theater Preises 2016

 „Der Tunnel“ (Uraufführung am 16. Oktober 2015 am Stadttheater Fürth) wurde in den Kategorien „Bestes Bühnenbild“ (Marc Jungreithmeier, Video: Marc Jungreithmeier und Anne Chahine) und „Beste Darstellerin in einer Nebenrolle“ (Bettina Meske als Woolf) mit dem Deutschen Musical Theater Preis 2016 ausgezeichnet. 

Die Preisverleihung fand am Dienstag im Tipi am Kanzleramt in Berlin-Mitte statt. In dreizehn Kategorien wurden herausragende Leistungen im deutschsprachigen Musical geehrt. Nominiert waren Musical-Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Wie die Akademie in ihrer Satzung betont, ist es der Zweck des Vereins „das Musical als wesentlichen Bestandteil der deutschen und europäischen Kultur zu fördern“. Die Akademie möchte auch den Mut honorieren noch unbekannte Musicals zu produzieren.  Werner Müller, Intendant des Stadttheaters Fürth fühlt sich durch den Preis in seiner Arbeit bestätigt, neue und noch unbekanntere Musicals auf den Spielplan zu setzen.  

Neben Werner Müller und den Preisträgern Marc Jungreithmeier und Bettina Meske waren Thilo Wolf (Komponist Arrangeur), Ewald Arenz (Text), Anne Chahine (Video) und Christoph Müller (Orchestrator) in Berlin anwesend. 

Das Stadttheater Fürth freut sich, dass Marc Jungreithmeier auch für das Bühnenbild des Musicals „Luther – Rebell Gottes“ verantwortlich zeichnet, das am 13. Januar 2017 seine Uraufführung am Stadttheater Fürth feiern wird. Für die Titelrolle des zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk produzierten Musicals konnte Thomas Borchert gewonnen werden.

 

Copyright Foto:
Foto (v.l.n.r.): Anne Chahin, Christoph Müller, Marc Jungreithmeier, Thilo Wolf, Bettina Meske, Ewald Arenz und Werner Müller bei der Preisverleihung © Pressefoto


13.10.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen