Die Regensburger Domspatzen

„Singen zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen“

Die Regensburger Domspatzen

 Über tausend Jahre alt – und doch jung und frisch geblieben: Das sind die Regensburger Domspatzen. Als ältester Knabenchor der Welt heißt ihr Erfolgsrezept seit 975 bis heute: Allgemeinbildung und Musik. Die jungen und jugendlichen Sänger im Alter von 10-18 Jahren faszinieren mit ihrer Klangsprache und Interpretation die Zuhörer. Seien es vierstimmige oder sogar achtstimmige Advents- und Weihnachtsmotetten von der Renaissance bis in die Moderne oder schlichte Weihnachtslieder in kunstvollen Sätzen und Sololieder.

Unter den ehemaligen Regensburger Domspatzen befinden sich viele bedeutende Namen, unter anderem Georg Ratzinger, der Bruder des emeritierten Papstes Benedikt XVI. Mit Georg Ratzinger unternahm der älteste Knabenchor der Welt lange Tourneen durch Deutschland und auch im Ausland. Unter anderem waren die Domspatzen bereits Gäste in China, Japan, Hongkong, Korea, Taiwan, Polen, Tschechien, Ungarn und in vielen weiteren Länder.

Jedes Werk gerät zu einem musikalischen Hochgenuss. So manche Gänsehaut entsteht, wenn die Gesänge im zartesten Pianissimo verklingen. Und all dies zusammen genommen packt die Zuhörer, nimmt sie gefangen und lässt sie nicht mehr los bis der letzte Ton entschwindet. So wollen die Regensburger Domspatzen auch in Bamberg in gleicher Weise die Zuhörer verzaubern und ihnen das Geheimnis vom Geschenk der Weihnacht ein Stück näherbringen.

Regensburger Domspatzen am 11.12.2016 um 17.00 Uhr in der Konzerthalle Bamberg, weitere Informationen und Tickets im Netz unter www.bvd-ticket.de

 

Copyright Foto:
Der Chor in der Kathedrale St. Peter, Foto © Regensburger Domspatzen
 


28.11.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen