Interim – zwischen den Ausstellungen

Freier Eintritt – in Erlangens Geschichte 27. Dezember 2016 – 25. März 2017

Interim – zwischen den Ausstellungen

 Während der Pause zwischen zwei Sonderausstellungen ist der Eintritt ins Stadtmuseum stets frei – somit eine gute Gelegenheit, dessen Schausammlung wieder einmal ganz für sich wahrzunehmen. In fünf Abteilungen vermittelt diese Erlangens Geschichte vom Auftreten der ersten Menschen in der Region bis ins 20. Jahrhundert. Im Zentrum steht die Barockstadt mit den hugenottischen Handwerken und Manufakturen, mit Residenz und Universität. Weitere Themen sind die Umbrüche des Industriezeitalters wie auch der Stadtgesellschaft seit dem Kaiserreich im Kontext der deutschen Geschichte. Der Rundgang endet mit der Entwicklung zur Siemensstadt nach dem Zweiten Weltkrieg. Zu jeder Abteilung können Führungen gebucht werden, aber auch als Rundgang durch das ganze Haus. In den freien Sonderausstellungsräumen sind zwischenzeitlich selten gezeigte stadthistorische Stücke aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert sowie einige Neuzugänge zur Kunstsammlung von Privat zu sehen. Die nächste Sonderausstellung zum Thema „Macht und Millionen. Heute regiere ich!“, eine Wanderausstellung des Stadtmuseums Tübingen, startet am 26. März 2017.

 

Fotocredit: Plakat © Stadtmuseum Erlangen

pm/red
09.12.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen