James Rizzi

Das Atelier. New York in Neumarkt

James Rizzi

 Ganz Neumarkt ist im Rizzi-Fieber. Von 1. September bis 15. Oktober wird in den Festsälen der Residenz die exklusiv für Neumarkt konzipierte Schau des New Yorker Künstlers James Rizzi (1950–2011) präsentiert. Im historischen Logis der ehem. Pfalzgrafenstadt werden in einer umfassenden Retrospektive seine Gemälde, Entwürfe, Zeichnungen und vor allem seine 3-D-Papierskulpturen aus drei Jahrzehnten seines Schaffens gezeigt. Erstmalig wird sein Loft, das sich im New Yorker Stadtteil Soho befand, mit seinem Mobiliar und persönlichen Gegenständen nachempfunden und mit originalen Kunstwerken ausgestattet.

Ein Hauch von New York in Neumarkt.

James Rizzi gilt als einer der berühmtesten zeitgenössischen Künstler. Mit seinem frohen Farbspektrum und der klaren Verständlichkeit seiner Darstellungen spricht er viele an. Die Neumarkter Schau zeigt nicht nur die Werke aus den letzten Schaffensjahren, deren Stil weltweite Verbreitung fand. Sie widmet sich retrospektivisch auch den frühen Werken, die nur selten ausgestellt werden.

Schon Anfang März sind die ersten Boten dieses Großereignisses in Neumarkt angekommen:

Zwei von Rizzi entworfene Original-Segmente der Berliner Mauer stehen im Zentrum der Stadt. Darüber hinaus lassen verschiedene Aktionen Neumarkt bis zum Ausstellungsbeginn im September zur Rizzi-City werden. Unter anderem fährt ein Taxi im Rizzi-Design durch die Stadt und ein Bus der Stadtwerke wurde mit dem Motiv des Gemäldes „Give peace a chance“ mit transparenter Spezialfolie beklebt – er zieht alle Blicke auf sich und trägt dazu bei, dass sich die Fangemeinde stets erweitert.

 

Fotocredits:

„Head Man“, James Rizzi, Foto © Art Licencing International GmbH

„Flying High“, James Rizzi, Foto © Art Licencing International GmbH


 


03.08.2017

Eure Meinung? Leserbrief verfassen