Franken erobert Rom

Das Museumsfest des neuen Museums für Franken

Franken erobert Rom

  Große Veränderungen in Würzburgs Kunst- und Kulturszene: Wollen Sie das Mainfränkische Museum besuchen, haben Sie seit dem 1. Januar mit diesem Vorhaben keinen Erfolg. Die Institution trägt nun den Namen Museum für Franken – Staatliches Museum für Kunst- und Kulturgeschichte Würzburg. Ein frischer Wind weht durch die Flure des Hauses auf der Festung Marienberg. Jedoch bleibt das Museum mit dem neuen Namen alten Traditionen treu und richtet auch 2017 das allseits beliebte Museumsfest aus. Stattfinden wird dieses am Sonntag, den 3. September ab 10 Uhr unter dem geschichtsträchtigen Motto: Franken erobert Rom. Mitmachaktionen für Kinder, Zaubervorstellungen, Märchen gepaart mit einem einmaligen Blick über die ganze Stadt werden hier geboten. Wem dies noch nicht genug ist, kann sich auf der Festung, deren Ursprünge bis ins achte Jahrhundert zurückreichen, über fast so alte Handwerkstechniken informieren lassen, endlich erfahren, was sich hinter den Kulissen des Museums abspielt oder das gastronomische sowie das musikalische Angebot genießen. Nicht nur Familien finden hier ein vielfältiges Programm, auch alle anderen bekommen die Gelegenheit, in einzigartig festlicher Atmosphäre, das neue Museum für Franken von einer neuen Seite kennen zu lernen.

 

Fotocredits:
Legio I Germanica, Foto © Hartmut Krämer
 

Regina Littig
07.08.2017

Eure Meinung? Leserbrief verfassen