Der Nabel der antiquarischen Welt

19. Bamberger Kunst- und Antiquitätenwochen 2014

Der Nabel der  antiquarischen Welt

 In der mittelalterlichen Domstadt Bamberg haben sich Kunst- und Antiquitätenhändler und das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia zusammengeschlossen und veranstalten gemeinsam, unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Andreas Starke, die Bamberger Kunst- und Antiquitätenwochen.

In einem Radius von circa 500 Metern liegt unterhalb des Domberges das sogenannte Antiquitätenviertel. Hier bieten die Kunst- und Antiquitätenhändler auf insgesamt 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Kunst für das nationale aber auch das internationale Publikum an.

Dass die vielen Händler dies gemeinsam tun, ist das Besondere und auch der Erfolgsgarant für diese Veranstaltung. Nur zusammen kann man eine Veranstaltung auf die Beine stellen, die ihren Platz zwischen den anderen großen europäischen Antiquitätenmessen wie z.B. Brüssel, Maastricht oder Wien ihren Platz gefunden hat.

Copyright Foto: © Aust, Lombardisch

Ludwig Märthesheimer
23.06.2014

Eure Meinung? Leserbrief verfassen