Mit Künstlern ins Gespräch kommen

Neue Reihe in der Kunstvilla Nürnberg

Mit Künstlern ins Gespräch kommen

Die enge Zusammenarbeit mit vor Ort lebenden und wirkenden Kunstschaffenden liegt der Kunstvilla Nürnberg ganz besonders am Herzen. Seit Ende Juni, als Felix Boekamp den Auftakt machte, haben Interessierte in loser Folge am frühen Mittwochabend (Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr) die Gelegenheit, mit Künstlern aus der Klasse von Simone Decker ins Gespräch zu treten. Die Studierenden geben Auskunft über ihre Vita, ihr Werk, ihre Arbeitsweise.

 

Am 20. August stellt sich Petra Krischke, die bei Decker an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg den Aufbaustudiengang Kunst und öffentlicher Raum belegt hat, vor. Krischke, 1961 in Nürnberg geboren, hat zuvor an der Akademie bereits die Klassen von Jochen Flinzer und Hans Peter Reuter besucht. Vor wenigen Wochen erst ist sie mit dem Publikumspreis des Kunstwettbewerbs der Blauen Nacht bedacht worden und durfte sich über 5000 Euro freuen, mit denen N-ERGIE diese Würdigung ausstattet. Die Auszeichnung erhielt Krischke für ihre „Sommerplanetenkunstwiese“, eine Installation auf der Vestnertorbastei aus dreitausend Glasfaserlampen, welche grün leuchteten.

 

Krischke versteht sich neben Installation und Malerei auch auf Aktion (etwa „Gefallene Waschmaschine“), auf oft mit hintergründigem Humor durchsetzte Photographie („“Kaffeekränzchen“ beispielsweise), auf Skulptur und Konzept (wunderbar: „Kleid für zehn Tage Nizza“, 2013), auf Performance und Intervention (zum Beispiel eine Bodenmalerei auf dem AEG-Gelände, 2012). Krischkes Kommilitoninnen und Kommilitonen werden die Gesprächsreihe fortsetzen: Lisa Hartmann am 3. September, Barbara Engelhard am 24. September, Ulrich Stolz am 1. Oktober. Ein neues Angebot, eine Bereicherung der Nürnberger Kunstszene, auf die – ja ja, das Wortspiel liegt auf der Hand – die Kunstvilla stolz sein kann, und auf die sich an Kunst von heute, hier und jetzt Interessierte freuen dürfen. Die Teilnahme an den Künstlergesprächen kostet 2 Euro.

 

Fotos Copyright © Petra Krischke und Lisa Hartmann

Jürgen Gräßer
29.07.2014

Eure Meinung? Leserbrief verfassen