20. Seniorenkonzert der Stadt Bamberg am 17. Mai

Jubiläumskonzert im Gedenken an Richard Eichfelder

20. Seniorenkonzert der Stadt Bamberg am 17. Mai

 Im vergangenen Jahr betrauerte die Stadt Bamberg den Tod von Richard Eichfelder. Der ehemalige Leiter der Städtischen Musikschule und Begründer der beliebten Bamberger Seniorenkonzerte verstarb im Alter von 88 Jahren. Auf vielfachen Wunsch findet das diesjährige Seniorenkonzert ihm zu Ehren statt.

Bei dem Jubiläumskonzert stehen altgediente Musiker gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und junge Erwachsenen auf der Bühne und werden das Publikum – hoffentlich –  musikalisch verzaubern. Neben langjährigen Mitwirkenden, wie dem Klepper-Streich-Quartett oder Ottos Swing & Bluesband, sind 2018 unter anderem das Bischberger Kammerorchester oder auch die Organistin Marketa Schley-Reindlova zu sehen und zu hören und wer wissen möchte, wie eine Saz klingt, der sollte Ferat Wali lauschen. Der deutlich gewachsene Seniorenchor dagegen lädt zum Mitsingen ein. Bürgermeister Wolfgang Metzner hat dabei seine tatkräftige Unterstützung zugesagt. Partnerschule des Seniorenkonzertes ist in diesem Jahr im Übrigen die Martinsschule.

Unter dem Motto „Senioren musizieren mit und für Senioren“ hatte Richard Eichfelder 1999 das erste Konzert aus der Taufe gehoben, das in der Folge jährlich gut 1000 Besucher begeisterte. 15 Jahre lang, bis 2014, führte Eichfelder diese Tradition weiter und stellte Jahr für Jahr mit bis zu 200 Aktiven ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Konzertprogramm auf die Beine. Die Stadt Bamberg würdigte 2013 seine Verdienste für das kulturelle Leben mit der Bamberger Bürgernadel. Bei der Verleihung stellte Oberbürgermeister Andreas Starke die große Bedeutung der Konzerte damals so heraus: „Für viele ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger ist das Seniorenkonzert ein Termin, den sie um nichts in der Welt verpassen wollen.“

2015 hat der Leiter der Städtischen Musikschule, Martin Erzfeld, die Organisation der Seniorenkonzerte übernommen. Als neuer Programmdirektor hat er das Seniorenkonzert unter dem Motto „Musik verbindet Generationen“ neu ausgerichtet. "Es ist schön, dass Richard Eichfelder diese Neuausrichtung noch miterleben konnte. Deshalb wissen wir, dass wir für "Musik verbindet Generationen" seinen Segen haben", so Martin Erzfeld.

Die Seniorenbeauftragte der Stadt Bamberg, Stefanie Hahn, freut sich darüber, dass das 20. Konzert Richard Eichfelder gewidmet wird. "Ohne ihn würde es das Seniorenkonzert nicht geben und bei allem, was wir auf die Bühne bringen, haben wir immer seinen Rat im Ohr. Ich freue mich daher besonders, dass sein Sohn Thomas Eichfelder in diesem Jahr an der Orgel mit dabei ist", betont Hahn.

Der Vorverkauf für das Jubiläumskonzert startet ab dem 23. April 2018. Die Karten zum Preis von 5 Euro sind vormittags im Schloss Geyerswörth im Büro des Senioren- und Generationenmanagements im Nebengebäude des Rathauses Geyerswörth, Zimmer N 0 erhältlich.


Fotocredits:

Symbolbild © Pixabay

pm/red
19.04.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen