Jubiläumsfest: 25 Jahre Konzerthalle Bamberg

Konzertreigen im Joseph-Keilberth-Saal

Jubiläumsfest: 25 Jahre Konzerthalle Bamberg

 Die Konzert- und Kongresshalle Bamberg wird 25 Jahre alt. Das Jubiläum wird am 23. September mit einem bunten Überraschungsprogramm gefeiert: Neben den Bamberger Symphonikern unter Leitung von Chefdirigent Jakub Hruša werden das Symphonische Jugendorchester Bamberg (Leitung: Martin Erzfeld), das Collegium Musicum Bamberg (Leitung: Gunther Pohl) und das BlueTrainOrchestra (Leitung: Sebastian Strempel) zu hören sein. 

 „Eine musikalische Bestandsaufnahme in Bayern fängt man am besten mit den Bamberger Symphonikern an. Weil dort etwas gelungen ist, wofür der Freistaat in der Musikwelt beneidet wird.“ So stand es im Februar 2015 in der Süddeutschen Zeitung. Und weiter heißt es: „Das aber ist nicht die einzige Sonderrolle, die den Bambergern zukommt. Würden die Bewohner dieser Stadt zu Häme neigen, könnte die Münchner Konzertsaaldebatte für Erheiterung sorgen. Gesucht wird nach einem mittelgroßen Konzertsaal, möglichst in ansehnlicher Hülle und am liebsten in einer spektakulären Umgebung gelegen, in dem man Mahler-Symphonien in einer Qualität hören kann, wie sich das für ein anständiges Konzerthaus gehört? Ja, da gibt es einen Saal in Bayern. Und zwar in Bamberg.“

Und dort wird am 23.09.2018 kräftig gefeiert. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Konzerthalle Bamberg findet auch das erste Mitspielkonzert der Bamberger Symphoniker statt. Ambitionierte Amateur-Musiker haben so die Chance gemeinsam mit den Bamberger Symphonikern unter der Leitung des Chefdirigenten Jakub Hruša Werke von Dvorák, Grieg und Brahms zu spielen. Hunderte Musikerinnen und Musiker auf künstlerisch hohem Niveau hatten sich darum beworben beim Publikumsorchester mitspielen zu dürfen. Voraussetzung für das Mitwirken waren ein fortgeschrittenes Spiellevel, sicheres Notenlesen und Orchestererfahrung. Die Ausgewählten dürfen sich nun am Jubiläumsprogramm gemeinsam mit den Bamberger Symphonikern – Bayerische Staatsphilharmonie beteiligen. Das Publikumsorchester hat insgesamt 167 Musiker: es besteht aus 103 „Laien“ und 64 Musikerinnen und Musikern der Bamberger Symphoniker. Bei freiem Eintritt ist das Publikum der Region eingeladen, drei Konzertteile mit Beginn um 15:00, 16:30 und 18:00 Uhr zu besuchen. Eintrittskarten werden nicht benötigt.

 

Fotocredits:

Konzerthalle Bamberg, Foto © Lara Müller

pm/red
11.09.2018

Eure Meinung? Leserbrief verfassen