Jugend musiziert geht in die 52. Runde

Regionalwettbewerb Bamberg/Forchheim am 7./8. Februar 2015

Jugend musiziert geht in die 52. Runde

"Jugend musiziert" lädt Kinder und Jugendliche ein, mit ihrem Instrument oder ihrer Stimme die Konzertbühne zu betreten, sich dem Vergleich mit anderen zu stellen und sich einer Fachjury zu präsentieren. Sie beurteilt die musikalischen Leistungen, vergibt Punkte und Preise und bietet im Anschluss an das Wertungsspiel Beratungsgespräche an.

 

„Jugend musiziert“ 2015 ist ausgeschrieben für die Solo-Kategorien: Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass (Pop), „Musical“, Orgel und Besondere Instrumente (Baglama, Hackbrett). Ensembles können in den Kategorien „Duo: Klavier und ein Streichinstrument“, „Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier“, Schlagzeug-Ensemble, Klavier vierhändig und „Besondere Ensembles mit Werken der Klassik, Romantik, Spätromantik und Klassischen Moderne“ teilnehmen.

 

Wer mitmachen möchte, muss ein Vorspielprogramm mit Musik aus verschiedenen Epochen vorbereiten. In der Pop-Kategorie sind selbstkomponierte Stücke gefragt! Die Kategorie Musical verlangt auch Sprechmonologe und eine Tanzperformance.

Als Preise winken Urkunden, auf den höheren Wettbewerbsebenen auch Stipendien, Konzertauftritte oder Geldpreise, die die Partner von "Jugend musiziert" vergeben können. Ausschreibungen und Anmeldeformulare zum 52. Wettbewerb "Jugend musiziert" sind im Sekretariat der Städtischen Musikschule Bamberg, St.-Getreu-Str. 14 erhältlich und können auch unter www.jugend-musiziert.org heruntergeladen werden. Anmeldeschluss ist am 15. November

 

Der Regionalwettbewerb Bamberg/Forchheim findet am 7./8. Februar 2015 in den neuen Räumen der Städtischen Musikschule Bamberg statt. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr der Bamberger Landrat Johann Kalb übernommen. Das Preisträgerkonzert wird am Sonntag, 8. Februar 2015 um 17 Uhr erstmals im Bürgerhaus Lechner Bräu in Baunach veranstaltet. Die Preisträger der bayerischen Regionalwettbewerbe nehmen vom 27.-31. März am Landeswettbewerb in Bayreuth teil. Die ersten Preisträger aller Bundesländer sind schließlich vom 22.-28. Mai zum Bundeswettbewerb in die Hansestadt Hamburg eingeladen.

 

Seit 1964 haben über mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche an "Jugend musiziert" teilgenommen, für einige von ihnen war dies der Start in eine Weltkarriere. Ziel des Wettbewerbs ist der musikalische Vegleich miteinander, das Kennenlernen neuer Musikliteratur.

 

Veranstaltet wird „Jugend musiziert“ vom Deutschen Musikrat, die Schirmherrschaft hat der Bundespräsident. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt die Grundfinanzierung sicher. Die Finanzierung der Regionalwettbewerbe liegt in den Händen der Kommunen.

 

Die Sparkassen, als größter Einzelförderer aus der Wirtschaft, engagieren sich ebenfalls seit vielen Jahren bei "Jugend musiziert". Sie unterstützen den Nachwuchswettbewerb auf allen Wettbewerbsebenen und vielen Regionen.

 

Copyright Foto: © Deutscher Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH

Martin Erzfeld, 1. Vorsitzender des Regionalausschusses Bamberg/Forchheim
10.10.2014

Eure Meinung? Leserbrief verfassen