15 neue Stolpersteine für Bamberg

Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg lädt zur Stolperstein-Verlegung mit Künstler Gunter Demnig ein

15 neue Stolpersteine für Bamberg

Die Willy-Aron-Gesellschaft wird am Samstag, 29. November 2014, zusammen mit dem Künstler Gunter Demnig und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) 15 neue „Stolpersteine gegen das Vergessen“ in Bamberg verlegen. Dabei sind teils auch Angehörige der Bamberger Opfer der Nationalsozialisten, die denunziert, verhaftet, in Konzentrationslagern getötet, in die Flucht getrieben wurden oder mit unbekanntem Schicksal verblieben sind. Interessierte sind eingeladen, die Verlegung der Stolpersteine zu begleiten.

 

Samstag, 29. November 2014, ab 9 Uhr

 

Stationen:
9:00 Uhr: Josephstraße 23 - PETER BURGIS
9:30 Uhr: Hainstr. 14 - ANNA ENGELMANN, GEB. SACK
10:00 Uhr: Kleberstr. 35 - SIEGFRIED BUCHSTEIN
10:15 Uhr: Obere Königstr. 16 – JAKOB, BELLA , WALTER, MATHILDE RUTH , HEINZ FLEISCHMANN
11:00 Uhr: vor dem Bahnhof Bamberg - FERDINAND RAPITEAU
12 Uhr: Kunigundendamm 20 - GUSTAV, MARGARETE , ANNELIESE, ERNST OTTO , PAUL FLEISCHMANN
12:30 Uhr: Mittlerer Kaulberg 37 - ADAM KAIM

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Mehr als 40.000 "Stolpersteine gegen das Vergessen" hat der Künstler Gunter Demnig bisher europaweit verlegt. Diese kleinen Messingplatten, eingelassen in die Gehsteige vor den letzten freiwilligen Wohnhäusern von Opfern der Nationalsozialisten, erinnern an diese.

 

Für Bamberg hat die Willy-Aron-Gesellschaft e.V. die Organisation der "Stolperstein"-Verlegungen übernommen – am 7. Dezember 2004 wurde der erste Bamberger "Stolperstein" für Willy Aron in der Luitpoldstraße verlegt. Inzwischen ist die Zahl auf 113 Steine angewachsen. Weitere Informationen über eine Patenschaft zur Verlegung eines "Stolpersteins" unter: www.willy-aron.de

 

Copyright Foto: © Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg


14.10.2014

Eure Meinung? Leserbrief verfassen