Kunstvolle Waffen des Orients

Ausstellung der Kunstsammlung der Veste Coburg

Kunstvolle Waffen des Orients

 Im Jahr 2011 konnten sich die Kunstsammlungen der Veste Coburg über eine großzügige Stiftung von Professor Dr. Werner Uhlmann freuen, der dem Museum in Absprache mit seiner Gattin in einer testamentarischen Verfügung seine ca. 1000 Objekte umfassende Sammlung außereuropäischer Blankwaffen übereignete. Dabei handelt es sich nicht um eine aufgeputzte Zusammenstellung von Zier- und Repräsentationswaffen, sondern in erster Linie um waffentechnisch, kunsthandwerklich und ethnologisch interessante Gebrauchsstücke von teilweise hervorragender Qualität. Das Sammlungsgebiet erstreckt sich dabei auf einzelne Stämme Afrikas, über den Maghreb, das Gebiet des ehemaligen osmanischen Reiches, Arabien und mit deutlichen Schwerpunkten auf den indisch-persischen Raum bis hin in die südostasiatischen Länder.

Um die Bedeutung der Sammlung und die Kennerschaft und das Engagement des Sammlers zu würdigen, wird seit 17. Dezember 2015 einer breiteren Öffentlichkeit erstmals eine umfangreiche Auswahl von annähernd 200 Waffen aus dem nordafrikanischen Maghreb bis hin nach Indien im Rahmen einer Sonderausstellung in den Kunstsammlungen der Veste Coburg vorgestellt. Dabei liegen die Stärken des beeindruckenden Konvolutes bei den waffentechnisch und ethnologisch interessanten Gebrauchswaffen von nicht selten hervorragender Qualität, die nahezu die ganze technische, morphologische, funktionale und kunsthandwerkliche Vielfalt und ästhetische Schönheit der blanken Waffen aus den genannten Regionen abbildet.

Da die Kunstsammlungen keine Ausstellung nur für Spezialisten machen, werden die beiden Schwerpunkte, nämlich der formenkundliche und der kunsthandwerkliche Teil in einer allgemein verständlichen Form aufgearbeitet, erklärt und präsentiert. Begleitend dazu gibt es einen Katalog, der diese Aspekte entsprechend berücksichtigt.

Kunstvolle Waffen des Orients, Ausstellung der Sammlung Werner Uhlmann, bis einschließlich 6. November 2016 im Museum der Kunstsammlungen der Veste Coburg, Fürstenbau.

 

Angaben Foto:

Unbekannt, Khanjarli
Indien (Ostküste), 1800 - 1810
Stahl, Silber, Knochen, Holz, Samt, Kupferlitze
Inv.-Nr.: SUW.100

Kunstsammlungen der Veste Coburg


27.01.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen