Klangvoll durch den Sommer

Fassettenreiche Töne beim Musiksommer Obermain

Klangvoll durch den Sommer

Auch in diesem Jahr findet ab dem 29. Mai wieder der Musiksommer Obermain statt. Den festlichen Rahmen bieten dafür vor allem das geschichtsträchtige und altehrwürdige Kloster Banz und die Basilika Vierzehnheiligen in Bad Staffelstein. Die Konzerte, die in schöner Regelmäßigkeit stattfinden, bis in den Spätherbst hineinreichen und ihren Abschluss erst Ende November zum ersten Advent finden, ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher an – so sicher auch in diesem.

Programmatisch ist musikalischer Fassettenreichtum angesagt, vom Chorgesang bis zur Harfenmusik ist alles vertreten. Eröffnet wird der Musiksommer in der Evang. Johanniskirche in Michelau (i. Ofr.) mit Darbietungen des „Trios Saphiro“. Als besonderes Instrument kommt hier die Harfe (Bettina Linck) zum Einsatz. In Kombination mit Oboe (Christine Leipold) und Sopran (Anna Gann) ist dieses Frauentrio, das sich 2008 gründete, etwas ganz besonderes. Neuinterpretationen barocker Werke laden zum Träumen und Entdecken ein.

Meisterliche Klänge ertönen am 22. Juli im Kaisersaal von Kloster Banz, denn dann hält Pianist und Koryphäe Prof. Bernd Glemser mit seinen Meisterschülern Einzug in die heiligen Hallen des ehemaligen Benediktinerklosters, um genau zu sein in den Kaisersaal. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Haus Marteau auf Reisen“ erfreuen sie ihre Zuhörer auch beim Musiksommer Obermain mit Virtuosität. Die Aufführung ist zugleich das Abschlusskonzert des Meisterkurses der berühmten Musikbegegnungsstätte Haus Marteau in Lichtenberg, man darf also gespannt sein.

Am 2. Oktober findet sich das Philharmonische Blechbläserquintett Coburg in der Basilika Vierzehnheiligen ein, um zum dritten und vorletzten Konzert zu blasen. Der Titel „Festliche Bläsermusik“ aus vier Jahrhunderten ist an diesem Nachmittag Programm.

Das Abschlusskonzert findet traditionell am 1. Advent in der Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen statt, diese Ehre wird am letzten Novembersonntag dem Jugendchor der Landschule Pforta unter der Leitung von Kersten Lachmann, zusammen mit Markus Ritzel (Orgel) und Prof. Harry Ries (Posaune) zu teil. Mit Chorgesängen wird der Hebst verabschiedet und schließlich die besinnliche Weihnachtszeit eingeläutet.

Nähere Informationen zu Programm und Eintrittspreisen unter www.lkr-lif.de

 

 

Copyright Foto:
Vokalensemble Welz, Foto © Privat

Franziska Gurk
24.03.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen