Eine brisante Lesung

Krimiautor Horst Eckert liest in Bamberg aus seinem neuen Politthriller "Wolfsspinne"

Eine brisante Lesung

Am Mittwoch, 5. Oktober, 19.30 Uhr, liest der mehrfach preisgekrönte Krimiautor Horst Eckert in der Neuen Collibri Buchhandlung in Bamberg (Austr. 12) aus seinem neuen Politthriller "Wolfsspinne".

Der Mord an einer Düsseldorfer Promiwirtin führt Hauptkommissar Vincent Veih auf die Spur eines Dealerrings, der im großen Stil Crystal Meth vertreibt. Als Vincent bei seinen Ermittlungen Ronny Vogt, einem entfernten Verwandten, wiederbegegnet, gibt dieser vor, ihn nicht zu kennen. Vincent erfährt, dass Ronny als verdeckter Ermittler für das LKA arbeitet. Einige Jahre zuvor hat er für den Verfassungsschutz den "Nationalsozialistischen Untergrund" beobachtet. Was damals unter dem Codenamen "Aktion Wolfsspinne" geschah, belastet ihn bis heute. Auf welcher Seite steht Ronny heute? Und was passierte 2011 in Eisenach wirklich? Ein hochbrisanter Politthriller vor dem Hintergrund von Flüchtlingszuwanderung und Pegida, der die offizielle Version zum Thema NSU infrage stellt.

Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, lebt seit 29 Jahren in Düsseldorf. Er studierte Politische Wissenschaft und arbeitete fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist. 1995 erschien sein Debüt "Annas Erbe". Seine Romane gelten als "im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit" (Deutschlandfunk). Sie sind in mehrere Sprachen übersetzt sowie preisgekrönt (u.a. Friedrich-Glauser-Preis für "Die Zwillingsfalle", Krimi-Blitz für "Schwarzer Schwan"). Bei Wunderlich erschienen bisher seine Politthriller "Schwarzlicht" und "Schattenboxer" um den Düsseldorfer Ermittler Vincent Che Veih.
 

Karten sind unter 0951-30182710erhältlich.

 

Copyright Foto:
Horst Eckert, Foto © Kathie Wewer


14.09.2016

Eure Meinung? Leserbrief verfassen