Niemals alt, sondern höchstens oldschool

Nena feiert ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum und macht Halt im Thüringer Wald

Niemals alt, sondern höchstens oldschool

 Es gibt sie noch: Die Dauerbrenner der Rock- und Popszene. Und ohne jeglichen Zweifel ist Nena eine derjenigen in Deutschland, auf die dieses Attribut zutrifft wie auf keine andere in der Republik.

Seit inzwischen vierzig Jahren tourt die gebürtige Hagenerin durch die Konzertsäle und die großen Bühnen allerorten. Das hat sich niemals wirklich geändert. Am 19. August gibt sich die einstige Ikone der Neuen Deutschen Welle im schmucken Naturtheater Steinbach-Langenbach. Dort in einem Theater, inmitten des malerischen Thüringer Waldes gelegen, feiert sie mit ihren Anhängern das 40-jährige Bühnenjubiläum. Mit über 25 Millionen weltweit verkauften Tonträgern und inzwischen 18 Studioalben hat sich der einstige Teenie-Star den Platz in den Musik-Analen längst gesichert. Klassiker vom Schlage „Wunder geschehen“, „Nur geträumt“, „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“, „Rette mich“ und natürlich ihrem weltweiten Durchbruch-Gassenhauer „99 Luftballons“ sorgen dafür, dass Gabriele Susanne Kerner, wie sie bürgerlich heißt, täglich auf so ziemlich allen Radio-Kanälen zu hören ist. Ihr Leben aber ist die Bühne. Nicht selten die Zeiten, in denen die 57-jährige nahezu täglich Liveauftritte absolvierte. Sie definiert sich längst über ihr Dasein als Powerfrau, die ihrem Publikum nette Rockabende beschert. Lange sind die Zeiten her, in denen sie als Vorzeige-Objekt der neuen deutschen Welle ihren Durchbruch feierte. Während viele Künstler aus den 80er-Jahren längst von der Bildfläche verschwunden sind, hat sich Nena im Laufe der Jahre freigeschwommen. Ihr neuestes Werk trägt den vielsagenden Namen „Oldschool“: Oldschool ist Nena noch immer irgendwie. Irgendwo vielleicht. Irgendwann auf jeden Fall. Momentan ist sie nur eines: Trendy wie in all den Jahren. Das 80er-Jahre-Revival hat sie problemlos überlebt, das 90er-Jahre-Revival lief ebenfalls mühelos. Aktuell gilt es gerade die 2000er-Jahre durch die Mühlen der Pop-Geschichte zu ziehen und aufstehen zu lassen. Mittendrin statt nur dabei ist Nena freilich auch da. Schließlich ließ sie in dieser Zeit ihrer Schaffensphase ihre alten Hits neu aufleben – mit durchschlagendem Erfolg. Heute, fast zwanzig Jahre später, ist die Westfälin weiterhin dick im Geschäft. Und – ganz nach dem Motto „Je oller, desto toller“ – rockt die vierfache Mutter weiterhin die Bühnen der Republik. Trends sind Gabriele Susanne Kerner dabei egal. Was zählt, ist der Spaßfaktor. Und der ist bei ihr garantiert: Auf und vor der Bühne. Der Dauerbrenner lebt. Und wie!

 

Fotocredits:
NENA live auf der Bühne, Foto © Vitalli Gelwich

Andreas Bär
04.08.2017

Eure Meinung? Leserbrief verfassen