Béla Faragó – Neue Ausstellung in der Sparkasse Fürth

Béla Faragó – Neue Ausstellung in der Sparkasse Fürth

Die neue Ausstellung des ungarischen Künstlers Béla Faragó ist vom 17.07. bis 15.08.2014 in der Kundenhalle der Sparkasse Fürth zu sehen.

 

Der 1958 in Ungarn geborene Béla Faragó absolvierte sein Fachabitur in Kunst und studierte nach der Übersiedlung nach Deutschland im Jahr 1980 unter anderem an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg und Bildende Kunst in Karlsruhe bei Georg Baselitz.

 

Seit 1987 ist er freischaffend als Restaurator, Zeichner und Maler tätig. 2004 erhielt er den Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten.

 

In Béla Faragós vergangenen Ausstellungen „Fußball“ und „Globalisierung“ zeigte er Körper und Gesichter in akkuratem anatomischen Detail und mit satirischem Scharfblick aufgelöst in monumentalen Bildern. Menschen zeigen dem Betrachter durch ihr Mienenspiel und ihrer Körperhaltung offen ihre Schwächen und ihr Streben.

 

In seiner neuen Ausstellung „Hinter den Kulissen“ richtete Belá Faragó seinen entlarvenden Blick auf das Theater und seine Protagonisten. In seiner Ausstellungen mit einer Reihe von Zeichnungen weißt er auf humorvolle Weise auf die menschlichen Charakterzüge seiner Hauptdarsteller hin und hält mit dynamischer Hand Szenen fest, die dem Betrachter oft das Lachen im Halse stecken bleiben lassen.

 

Faragó selbst sieht seine Kunstwerke als „[…]ein Studium für kritische Geister, die Dinge hinterfragen und sich nicht mit schnellen Lösungen […] zufrieden geben.“

 

Die Vernissage findet am Mittwoch, dem 16.07.2014 um 19:00 Uhr in der Kundenhalle der Sparkasse Fürth statt.

 

Copyright Foto: Béla Faragó

Lenia Gunreben
22.04.2014

Eure Meinung? Leserbrief verfassen